Die Schritt für Schritt Methode

Aktualisiert: 29. Juli 2020

Wie Du mit Mini-Handlungen Deine Lebensziele erreichst.


Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt -Konfuzius

Alles auf einmal erledigen, geht nicht. Das weisst du genauso wie ich.


Wie oft versuchen wir alles auf einmal durchzuführen?


Wie oft versuchen wir riesige Schritte in Richtung eines Ziels zu gehen und scheitern dabei, weil wir morgen keine Lust mehr darauf oder keine Zeit haben?


Stell dir vor, du baust ein Hundehaus aus 365 Steinen. Jeden Tag vor der Arbeit legst du einen Stein an den passenden Ort, womit du nicht viel Zeit investierst und doch legst du ein Zeichen für Morgen. Nach zwei Monaten ist die Form der Hütte bereits erkennbar und nach 365 Tagen, steht das ganze Hundehaus.


Genauso funktioniert die Schritt für Schritt Methode, wobei du täglich einen Schritt in Form einer sogenannten Mini-Handlung im Hier und Jetzt ausführst, um deinem Ziel 1 % näher zu kommen, als gestern. So wirst du eine langfristige Veränderung in deinem Alltag erzielen.

Als erstes betrachtest du dein Endziel, was in diesem Beispiel eine steinerne Hundehütte ist. Danach überlegst du dir eine Mini-Handlung die wirklich klein, einfach und kurzweilig ist und dich deinem Lebensziel näherbringt.

Nehmen wir einmal an, du möchtest mehr Sport treiben und verschiebst es immer wieder auf einen anderen Tag, mit der Ausrede keine Zeit zu haben. Eigentlich weisst du haargenau, das diese Sport Gewohnheit zu einem gesünderen, gelasseneren und glücklicheren Leben führt, doch die Begründung der fehlenden Zeit, scheint dir sehr plausibel. Je überfüllter deine To do Liste ist, desto eher dürfen sich gesundheitsförderliche Gewohnheiten hinter den Pflichten anstellen. Auch die aller besten Gewohnheiten, lassen sich nicht implementieren, solange du den Gedanken pflegst, nicht genug Zeit zu haben. Deswegen besteht die Kunst der Mini-Handlung darin, dass sie dir zeitlich nicht ins Gewicht fällt. Es reicht also, wenn du dafür zwei bis fünf Minuten am Tag investierst.


Entweder entscheidest du dich nun jeden Tag erst im ersten Stock in den Lift zu steigen oder du richtest deine Trainingskleidung bereits früh am Morgen, was beides eher kleine Handlungen sind. Bedenke, dass eine Mini-Handlung wie ein Dominostein ist, der sobald er gefallen ist, eine ganze Kettenreaktion in Gang setzt und die restlichen Schritte beinahe automatisch gehen.

Der erste Schritt ist der schwerste, wobei wir viel Energie brauchen, weil wir vom Stillstand in Bewegung kommen. Darum soll die Mini-Handlung auch einfach sein. Wenn du mit Meditieren anfangen möchtest, beginnst du mit drei Minuten am Tag. Möchtest du ein Buch schreiben, beginnst du mit einer Zeile pro Tag. Möchtest du ein Buch lesen, liest du die erste Seite und es fällt dir leichter fortzufahren. Der Schwung etwas Angefangenes zu Ende zu bringen, kommt ganz von alleine.

Frage dich also, welchen kleinen, einfachen und kurzweiligen Schritt kannst Du heute gehen?

Wähle Deine Mini-Handlung und energetisiere Dein Leben!





Deine Kim Sehr gerne lese ich von Dir, um zu erfahren, wie Deine Erfahrungen mit der Mini-Handlung sind.